Projekt Erinnerungsarbeit

Nachdem wir uns im Rahmen unseres Lesekreises mit der Methode der Erinnerungsarbeit nach Frigga Haug auseinandergesetzt hatten, haben wir nun ein eigenes Forschungsprojekt zu alternativen Lernformen begonnen.

Ausgangspunkt von Erinnerungsarbeit ist immer ein gemeinsames Interesse, in unserem Fall das Interesse uns dem Lesekreis – eine zu den universitären Strukturen alternative Lernform – anzuschließen. Auf Basis unserer Erinnerungen versuchen wir nun herauszuarbeiten, wie wir selbst uns auf die Lernformen der Universität (speziell im Psychologiestudium an der Universität Innsbruck) eingelassen und warum wir eine Alternative gesucht hatten.

Schreibe einen Kommentar